Die SDGs

Ausgabe 1/2021 der EMW-Zeitschrift „EineWelt“ nimmt die 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung in den Blick. Die Ziele sollen bis 2030 umgesetzt werden. Und das geht nur gemeinsam. Neben Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft engagieren sich auch viele Kirchen dafür, dass die Ziele bekannt und umgesetzt werden, damit alle Menschen ein gutes Leben haben können.

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung haben die Vereinten Nationen 2015 verabschiedet. Diese sollen bis 2030 umgesetzt werden. Ist das zu schaffen? Hoffentlich. Denn wie schlecht es um unsere Erde steht, wie ungerecht unsere Gesellschaft und wie groß die Kluft zwischen Arm und Reich ist, hat uns die Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten deutlich vor Augen geführt.

„Wir sind nur so stark, wie das schwächste Gesundheitssystem“, heißt es in einem Bericht der UN, in dem die Notwendigkeit betont wird, aus der Covid-19-Pandemie zu lernen und die Krise zu nutzen, die Nachhaltigkeitsziele und die Agenda 2030 noch konsequenter umzusetzen als bisher. Auch wenn die Krise den Fokus auf nationale Interessen befeuert und so manchen Staat zu Sonderwegen und Einzellösungen motiviert hat, wir leben in einer globalisierten, venetzten und in einander verwobenen Welt.

Die Nachhaltigkeitsziele können nur gemeinsam erreicht werden, zu diesem Schluss kommt auch Freddy Dutz in ihrem Artikel zum Schwerpunkt dieser Ausgabe. Und sie zeigt beispielhaft, wie sich Christ*innen und kirchliche Organisationen weltweit für nachhaltige Entwicklung engagieren. Wie vernetzt der Welthandel ist und welche Verantwortung daraus für uns alle resultiert, erklärt Thomas Nagel in seiner Bilanz zum Thema Lieferkettengesetz.

Neben einem Blick auf die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung stellt EineWelt in der aktuellen Ausgabe eine besondere Trauerkultur in Ghana vor, berichtet über die Stimmung in Chile zwischen Verfassungsreform und Corona und erzählt die Geschichte einer jungen, evangelisch-armenischen Theologin aus Syrien auf der Suche nach einer neuen Heimat.

EineWelt jetzt auch als App

Die App „Missionspresse“ stellt mehrere Missionszeitschriften, darunter EineWelt, für mobile Endgeräte zur Verfügung. Über die Inhalte des gedruckten Hefts hinaus bietet die App zu einzelnen Ausgaben zusätzliche Medien wie Fotogalerien, Videos oder Hörproben sowie weiterführende Links und ergänzende Informationen. Die App kann im Webbrowser genutzt und bald auch in den gängigen App Stores heruntergeladen werden. (CW)

Unsere Themen

Erfahren Sie mehr über die Themen und Schwerpunkte der Evangelischen Mission Weltweit.

Der EMW-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.