Forschungspreis Interkulturelle Theologie

Erstmals vergibt die Deutsche Gesellschaft für Missionswissenschaft (DGMW) 2022 einen „Forschungspreis Interkulturelle Theologie“, der mit 5.000 Euro dotiert ist. Bewerbungsfrist ist der 1. Februar 2022.

© Foto: Christin Hume/unsplash

Mit dem Preis wird die besondere Bedeutung der Interkulturellen Theologie als eines der zukunftsweisenden Fächer der akademischen Theologie sowie deren Relevanz für gegenwärtige gesellschaftliche Diskurse gewürdigt.

Der international ausgelobte Forschungspreis wird alle zwei Jahre von der Deutschen Gesellschaft für Missionswissenschaften (DGMW) in Kooperation mit der Evangelischen Mission Weltweit (EMW) und der Steyler Mission für herausragende Forschungen aus dem Bereich Interkultureller Theologie vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert.
Der Preis dient der Auszeichnung von herausragenden publizierten Forschungsarbeiten, wie facheinschlägigen Qualifikationsschriften und Monographien auf dem Gebiet der Interkulturellen Theologie. Der Forschungspreis richtet sich ausdrücklich auch an Forscherinnen und Forscher aus Afrika, Asien, Ozeanien, Lateinamerika und dem Mittleren Osten.

Berücksichtigt werden Arbeiten aus der ganzen disziplinären Breite des Faches, die Themen des Christentums als globaler Religion in seinen interkulturellen, interreligiösen und multipolaren gesellschaftlichen Bezügen interdisziplinär bzw. multiperspektivisch behandeln.

Die Jury setzt sich aus Mitgliedern der DGMW sowie assoziierten Gutachterinnen und Gutachtern zusammen. Die Verleihung des Preises findet jeweils im Rahmen der Jahrestagung der DGMW statt. (CW/DGMW)

Bewerbung um den Forschungspreis

Arbeiten sind in digitaler Form bis zum 1. Februar 2022 einzureichen an „DGMW-Forschungspreis Interkulturelle Theologie“ an: E-Mail schreiben.

Unsere Themen

Erfahren Sie mehr über die Themen und Schwerpunkte der Evangelischen Mission Weltweit.

Der EMW-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.