Fürbitte für Äthiopien

Angesichts von Krieg und andauernder Gewalt ruft die Evangelische Mission Weltweit zur Fürbitte für die Menschen in Äthiopien auf. Damit schließt sich der Dach- und Fachverband der Sorge und den Solidaritätsbekundung von Kirchen und Missionswerken an.

© Foto: Myriams Fotos/pixabay

„Der Krieg im Norden Äthiopiens in der Region Tigray begann nun schon vor mehr als einem Jahr. Ohnmächtig verfolgen wir über die Medien und durch Kontakte nach Äthiopien, wie die Kriegshandlungen immer mehr eskaliert werden. Die äthiopische Regierung hat den Ausnahmezustand ausgerufen und alle Bürger*innen aufgefordert, zu den Waffen zu greifen“, erklärt das Berliner Missionswerk in seiner Stellungnahme. „Wir rufen den Geschwistern zu, weiterhin stark zu sein und angesichts der zunehmenden Spaltung der äthiopischen Gesellschaft für den Frieden einzutreten.“

Auch der Lutherische Weltbund hat in einem Hirtenbrief die „tiefe Sorge“ der Kirchengemeinschaft aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Äthiopien zum Ausdruck gebracht und sich „solidarisch mit unseren Schwestern und Brüdern“ und allen Menschen gezeigt, die sich nach Frieden sehnen. (CW)

Fürbitte

Aus Anlass der beginnenden Advents- und Weihnachtzeit, in der wir das Kommen Jesu Christi erwarten, schließen wir das Land und die Menschen in Äthiopien in unsere Fürbitte ein:

Du Gott des Lebens, der Du bei uns bist und bleibst, der Du unser Leben aushältst und mitträgst, wir bitten Dich für die Menschen in Äthiopien, ganz besonders in der Region Tigray,
die unter Gewalt und Waffeneinsatz leiden,
die sich gegeneinander aufstacheln und deren Würde und Rechte mit Füßen getreten werden,
die im eigenen Land vertrieben werden,
deren reiche Ernten vernichtet wurden und die nun bitterer Hunger quält,
die mit mangelnder medizinischer und humanitärer Versorgung leben müssen.

Du Gott des Lebens, der du es nicht bei Leid und Tod belässt, der du uns vorangehst und Zukunft auch da eröffnest, wo wir an Grenzen stoßen. Gib den Menschen in Äthiopien die Kraft,
die Kreisläufe der Gewalt zu unterbrechen,
das unermessliche Leid zu beenden,
die traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten,
die Wunden zu heilen,
Wege der Versöhnung zu beschreiten
und wirklichen Frieden wiederherzustellen.

Du Gott des Lebens, der du durch die Geburt deines Sohnes Hoffnung schenkst, die erneuert und belebt, ermutige diejenigen,
die politisch und gesellschaftlich Verantwortung tragen, dass sie sich auf gewaltfreie Lösungen besinnen,
die, die keine Wahrheit außerhalb der eigenen Gruppe mehr erkennen, dass sie aufeinander zugehen und vertrauen lernen,
die, die über Äthiopien hinaus für Frieden sorgen können, dass sie ins Handeln kommen.
Verändere und erneure, und lass es Advent werden in Äthiopien und in aller Welt.

Amen.

Unsere Themen

Erfahren Sie mehr über die Themen und Schwerpunkte der Evangelischen Mission Weltweit.

Der EMW-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.