Lese-Tipp: Kirche sucht Mission

Der Band veröffentlicht die Vorträge einer Tagung von 2019 zum 100. Jubiläum des Missionarischen Dienstes der Hannoverschen Landeskirche, gemeinsam mit der neugegründeten Evangelischen Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung „midi“ mit Sitz in Berlin. EMW-Referent Michael Biehl hat „Kirche sucht Mission“ für uns gelesen.

Philip Elhaus, Tobias Kirchhof (Hg.): Kirche sucht Mission – Kirchenentwicklung in missionarischer Provokation (midiKontur, 1), Evangelische Verlagsanstalt (EVA), Leipzig 2020 Philip Elhaus, Tobias Kirchhof (Hg.): Kirche sucht Mission – Kirchenentwicklung in missionarischer Provokation (midiKontur, 1), Evangelische Verlagsanstalt (EVA), Leipzig 2020

Die Beiträge der drei Autorinnen und zehn Autoren sind sehr unterschiedlich und beleuchten auf je eigene Weise jeweils einen Aspekt von Mission: Mission als Aspekt der Kirchenentwicklung, als Kommunikation des Evangeliums durch Gemeinschaften oder als Angebot für Individuen, Mission und Diakonie, Mission in einem zunehmend säkularisierten Umfeld (Schweiz), im Dialog mit sogenannten Konfessionslosen oder im Kontext der Konfessionsökumene. Es gibt etliche Bezüge zur weltweiten Mission und Ökumene in den Beiträgen, doch durch den engen Bezug auf Kirche in Deutschland und Kirchenentwicklung fokussieren sie vorranging auf die organisierte Gestalt landeskirchlicher Gemeinden.

Auch wenn einige den mündlichen Vortragsstil beibehalten, richten sich die Beiträge der Fachtagung doch erkennbar an eine gut informierte Leserschaft. Für die ist es aufschlussreich, den Autorinnen und Autoren dabei zu folgen, wie sie in der Vielfalt der Bezugsfelder und Aspekte Mission nicht als Positionierung (Kirche hat eine Mission), sondern reflexiv verwenden: Kirche sucht Mission. Wie stellt sich Mission als Verkündigung des Glaubens dar, wenn für Mitgliedschaft in Gemeinden geworben wird? Wie im Kontext von kirchenleitendem Handeln, das mit einem Schrumpfen der Kirche konfrontiert ist? In diesem Spannungsfeld stellen sich mehrere Beiträge gegen die populären Vorstellungen, dass den Herausforderungen der zunehmenden Diasporasituation vor allem durch Leitungshandeln von oben entgegengetreten werden kann.

Dagegen verstehen die beiden Herausgeber Mission als Suche der Kirche nach Präsenz und nach Ausdrucksformen auf dem Weg hin zu neuen vielfältigen und unterschiedlichen Gestalten. Der Band belegt, wie vielfältig in Bewegung der Diskurs über Mission in den Gemeinden und den Landeskirchen ist, wie groß die Herausforderungen in der deutschen Gesellschaft sind – aber auch wie weit weg diese Diskurse von denen über weltweite Mission und Ökumene verlaufen. Aus der letzten Perspektive sind vor allem der einführende Betrag zur Diskussion über Mission in den landeskirchlichen Synoden, die Beiträge zu Mission mit unterschiedlichen migrantischen und interkulturellen Gemeinden sowie zu Mission als Zeugnis und Dialog in der Begegnung mit Menschen anderen Glaubens aufschlussreich. (Michael Biehl)

Unsere Themen

Erfahren Sie mehr über die Themen und Schwerpunkte der Evangelischen Mission Weltweit.

Der EMW-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.