Neue EKD-Spitze gewählt

Die Evangelische Mission Weltweit gratuliert der EKD-Ratsvorsitzenden, Präses Annette Kurschus, und der stellvertretenden Ratsvorsitzenden, Bischöfin Kirsten Fehrs, zu ihrer Wahl am 10. November 2021 in Bremen und wünscht den beiden leitenden Theologinnen Gottes Segen und die nötige Kraft für die herausfordernden Aufgaben im neuen Amt.

Kirsten Fehrs (links) und Annette Kurschus © Foto: Jens Schulze/EKD | Kirsten Fehrs (links) und Annette Kurschus

„Als Evangelische Mission Weltweit freuen wir uns, dass mit Annette Kurschus und Kirsten Fehrs zwei Frauen an der Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland stehen, die für dieses Amt eine große ökumenische Weite mitbringen“, sagt der EMW-Vorstandsvorsitzende, Landessuperintendent Dietmar Arends. „Diese weltweite und konfessionsübergreifende Perspektive prägt ihren Blick auf die Kirche und ihre Verantwortung in der Welt. Das Eintreten für Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ist beiden ein großes Anliegen. Bischöfin Fehrs ist zudem der EMW durch ihre engagierte Mitarbeit im Vorstand in den letzten Jahren eng verbunden.“

Mit der westfälischen Präses Annette Kurschus als Ratsvorsitzende, der Hamburger Bischöfin Kerstin Fehrs als ihrer Stellvertreterin und Anna-Nicole Heinrich als Präses der EKD-Synode vertreten in den kommenden Jahren drei Frauen die evangelische Kirche nach innen und außen. (CW)

Unsere Themen

Erfahren Sie mehr über die Themen und Schwerpunkte der Evangelischen Mission Weltweit.

Der EMW-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.