Myanmar

Seit dem Militärputsch vom 1. Februar 2021 haben sich myanmarische und internationale kirchliche Akteure mit offiziellen Stellungnahmen und Verlautbarungen zu Wort gemeldet. Hier finden Sie eine Auswahl davon.

© Foto: Hans-Bernd Zöllner

Ein Jahr nach Militärputsch

Am 1. Februar 2021 ging eine Nachricht um die Welt. Das Militär Myanmars putschte sich zurück an die Macht. Wie steht es um das Land ein Jahr nach dem Militärputsch? Im Interview berichtet EMW-Projektpartner Samuel N. Ling vom Myanmar Institute of Theology von der dramatischen aktuellen Lage in Myanmar. Doch es gibt auch etwas, das ihm Hoffnung gibt.

Zum Interview

Film-Tipp: Myanmar-Diaries

Myanmar nach dem Putsch: Das Militär geht brutal gegen den Widerstand des Volkes vor. Der auf der Berlinale als bester Dokumentarfilm ausgezeichnete Film „Myanmar-Diaries“ macht die Verzweiflung, aber auch die Entschlossenheit der Bevölkerung Myanmars nach dem Militärputsch für das Filmpublikum unmittelbar erfahrbar. Eine erstaunliche Dokumentation – beeindruckend und bedrückend zugleich.

Zum Film-Tipp

Publikation

In Myanmar gibt es eine christliche Minderheit mit starker Stimme – seit zweihundert Jahren. Was sind das für Menschen, die, von der Bibel und der christlichen Botschaft berührt, im Schatten der Pagoden leben? Das 2015 erschienene Buch stellt einige dieser Menschen vor.

Bücher & Broschüren Asien

„Dies ist unser Land“

Christen in Myanmar: Fünfzehn Porträts

mehr...

Publikation anfordern

Eckhard Zemmrich

„Angesichts der immer größer werdenden kirchlichen und christlich-spirituellen Vielfalt lautet eine Hauptfrage für die Ökumene heute: Wie können die verschiedenen Glaubens-Perspektiven untereinander so miteinander kommunizieren, dass die Vielfalt der Perspektiven trotzdem glaubwürdig die Einheit des Heils bezeugt?“

Theologischer Referent

Tel.: +49 40 25456-177

E-Mail schreiben

Der EMW-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.