Über uns

Die Evangelische Mission Weltweit (EMW) ist eine Gemeinschaft von evangelischen Kirchen, Werken und Verbänden in Mission und Ökumene. Missionstheologie, theologische Ausbildung weltweit, Schöpfung und Nachhaltigkeit, Dialog der Religion, interkulturelle und kontextuelle Theologien sowie Frieden und Gerechtigkeit gehören zu den Themen der Dach- und Fachorganisation.

© Foto: alphaspirit/stock.adobe.com

Aktuelles

Lesen Sie aktuelle Meldungen aus Mission und Ökumene und erfahren mehr über die Themen der EMW-Gemeinschaft.

Die Evangelische Mission Weltweit


  • Wer sind wir?

    Die Evangelische Mission Weltweit (EMW) ist eine Gemeinschaft von evangelischen Kirchen, Werken und Verbänden in Mission und Ökumene. Neun Missionswerke, fünf Freikirchen, fünf Verbände und die Evangelische Kirche in Deutschland bilden den Dachverband der evangelischen Missionswerke. Gleichzeitig agiert die EMW als Fachverband für ökumenische Weltmission und Missionstheologie für Mitglieder und assoziierte Organisationen. Der Sitz der Geschäftsstelle befindet sich in Hamburg.


  • Wer trifft in der EMW Entscheidungen?

    Das höchste beschlussfassende Organ der EMW ist die Mitgliederversammlung. Sie tritt einmal im Jahr zusammen und legt die Leitlinien und Schwerpunkte der Arbeit der EMW fest. Sie beschließt über „Gemeinschaftsaufgaben“ der Dach- und Fachorganisation. Die Mitgliederversammlung wählt alle sechs Jahre den Vorstand der EMW.

    Der Vorstand der EMW tagt drei Mal pro Jahr. Er legt die Ziele und Arbeitspläne der EMW im Rahmen der von der Mitgliederversammlung aufgestellten Leitlinien und Schwerpunkte fest, bereitet die Sitzungen der Mitgliederversammlung vor und legt u.a. einen Geschäftsbericht vor. Der Vorstand hat 15 Mitglieder. Landessuperintendent Dietmar Arends, Lippische Landeskirche, hat den Vorsitz seit 2018 inne.

    Dem Direktor der EMW obliegen die Geschäftsführung des Vereins und die Leitung der Geschäftsstelle. Seit Dezember 2019 nimmt Rainer Kiefer diese Aufgabe wahr. In der Geschäftsstelle in Hamburg unterstützen Verwaltung und Fachreferate Mitgliederversammlung, Vorstand und Direktorat, um Ziele und Aufgaben des Vereins umzusetzen.


  • Wie wird die Arbeit finanziert?

    Die EMW finanziert sich und ihre Arbeit aus Beiträgen der Mitglieder, Zuwendungen und Projektmitteln. Die Mitgliederversammlung entscheidet über den Verwaltungs- und Projekthaushalt in der EMW.


  • Wer begleitet die Arbeit inhaltlich?

    Die inhaltliche Arbeit der EMW wird durch Ausschüsse, Koordinationsrunden, Foren und Arbeitsgruppen begleitet. Diese Ausschüsse und Arbeitsgruppen beraten die Fachreferenten und Fachreferentinnen, bewilligen Förderprojekte und sind gegenüber dem Vorstand rechenschaftspflichtig.


  • Unsere Geschichte

    Evangelische Kirchen, Missionswerke und Verbände haben 1975 unter Wahrung ihrer Eigenständigkeit ein Missionswerk im Bereich der Bundesrepublik Deutschland und Berlin West zur Vertiefung und Stärkung ihrer Gemeinschaft bei der Wahrnehmung des missionarischen Auftrages gegründet. Mit gleicher Zielsetzung hatten sich bereits 1964 Missionsgesellschaften und -einrichtungen in der DDR in einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen.

    Nach der Wende beschlossen das Missionswerk in Westdeutschland sowie die Arbeitsgemeinschaft der DDR, ihren missionarischen Auftrag zukünftig gemeinsam unter neuem Namen wahrzunehmen. Die Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Missionen in der DDR fasste diesen Entschluss auf ihrer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 12. Dezember 1990 in Berlin. Das Evangelische Missionswerk im Bereich der Bundesrepublik Deutschland und Berlin West entschied sich am 25. September 1991 für einen Zusammenschluss. Dies führte zur Gründung des Evangelischen Missionswerks in Deutschland. Beide Seiten waren dankbar für die geschenkte neue Gemeinschaft als Teil der Ökumene und wollten einander ihre jeweils besonderen Erfahrungen und geistlichen Einsichten zur Stärkung der gemeinsamen missionarischen Verantwortung ihrer Mitglieder vermitteln.

    Als Ergebnis eines Perspektivprozesses tritt ab 2021 die Evangelische Mission Weltweit (EMW) in die Nachfolge des Evangelischen Missionswerks in Deutschland als Gemeinschaft von evangelischen Kirchen, Werken und Verbänden in Mission und Ökumene.


  • „Es ist die Vielfalt, die die EMW so besonders macht. Sie bietet eine Plattform für unterschiedliche Kirchen und viele Missionswerke mit sehr verschiedenen Traditionen. Sie eint der Gedanke, dass wir trotz aller Unterschiedlichkeit in Gottes weltweiter Kirche zusammengehören und dass wir teilhaben an Gottes Mission, seiner die Welt verwandelnden Kraft.“

    Dietmar Arends
    Vorstandsvorsitzender

  • „In der Evangelischen Mission Weltweit laufen viele Fäden ökumenischer Bewegung und Begegnung zusammen. Sie stellt Basiswissen und Hintergrundinformationen für ihre Mitglieder zusammen und vertieft immer wieder grundsätzliche Fragestellungen. Damit schafft sie Raum für globales Lernen und Vernetzung mit den deutschen und internationalen Partner*innen.“

    Barbara Deml
    stellv. Vorstandsvorsitzende

    Lobby- und Advocacy-Arbeit

    Die EMW und ihre Mitglieder gehören zu den Trägerorganisationen von Infostellen und Netzwerken, die sich für Frieden, Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung und Menschenrechte stark machen und über die Anliegen der Menschen vor Ort informieren.

    Missionsakademie

    Die EMW ist eng mit der Missionsakademie an der Universität Hamburg verbunden.

    Weitere Informationen

    Der EMW-Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.