Podcast Zeit für Mission

Einmal im Monat bittet der gleichnamige Podcast der Evangelischen Mission Weltweit spannende Gäste zu interessanten Themen um „Zeit für Mission“. Im Gespräch mit Host Tanja Stünckel geht es auch immer um die Frage: „Christ*in im weltweiten Horizont zu sein, was bedeutet das für Sie?“.

© Foto: Elisa Heiligers/EMW

Zeit für Mission – der EMW-Podcast

Einmal im Monat bittet der gleichnamige Podcast der Evangelischen Mission Weltweit spannende Gäste zu interessanten Themen um „Zeit für Mission“. Die Gesprächspartner*innen erzählen von großen und kleinen Dingen, von Begegnungen und Überlegungen zu Themen rund um Mission – ein Begriff voller Assoziationen. Es sind meist Menschen, die sich auf das Abenteuer „Glauben“ eingelassen haben. Sie berichten von spannenden persönlichen Erfahrungen und beleuchten gemeinsam mit der Host Tanja Stünckel interessante Fragestellungen. Und im Kern immer auch die Frage: „Christ*in im weltweiten Horizont zu sein, was bedeutet das für Sie?“.

Podcast-Folgen


Jürgen Schübelin und die flüchtenden Kinder Lateinamerikas

In Lateinamerika entfaltet sich eine Katastrophe. 2023 waren dort 20 Millionen Menschen auf der Flucht. Darunter überproportional viele Kinder. Ihr Leid ist besonders groß. Warum ist das so? Welchen Gefahren sind Kinder auf der Flucht ausgesetzt? Was erleben sie anschließend? Und was wird in vielen Ländern Lateinamerikas durch kirchliche Hilfsorganisationen getan, um das Leid zu mildern? Darüber spricht Jürgen Schübelin, Lateinamerika-Experte und früherer Leiter des Referats Lateinamerika und Karibik bei der Kindernothilfe in Deutschland, mit Host Tanja Stünckel.


Henriette Greulich und die Zukunft der Kirche

Leere Kirchenbänke, sinkende Mitgliederzahlen, Strukturen, die sexualisierte Gewalt und Missbrauch begünstigen können – die Kirche ist in der Krise. Sie muss sich verändern, um zukunftsfähig zu werden. Aber wie kann diese Veränderung aussehen? Was wünschen sich junge Menschen von der Kirche? Was tun sie, um diese Veränderung mitzugestalten? Und was hat all das mit Mission zu tun? Darüber spricht Henriette Greulich, Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland und Vorsitzende der World Student Christian Federation Europe, mit Host Tanja Stünckel.


Brighton Katabaro – Koloniale Verbrechen und ihre Folgen für Tansania bis heute

Der Maji-Maji-Krieg dauerte von 1905 bis 1907 und gilt als einer der größten Kolonialkriege in der Geschichte des afrikanischen Kontinents. Die deutsche Kolonialmacht von Deutsch-Ostafrika spielt darin eine brutale Rolle. Dennoch hatten viele Deutsche bis zum Besuch des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Tansania im Herbst 2023 noch nie davon gehört. Wie beeinflusst die koloniale Geschichte die Gegenwart Tansanias? Warum war die Entschuldigung Steinmeiers wichtig? Und was hat all das mit Mission zu tun? Darüber spricht Brighton Katabaro, promovierter Theologe, evangelischer Pfarrer und Studienleiter an der Missionsakademie in Hamburg, mit Host Tanja Stünckel.


Freddy Dutz und die Mission Nachhaltigkeit

Bei der vorherigen Folge von „Zeit für Mission“ war sie noch Host. In dieser Folge ist sie Gast. Mit der neuen Host Tanja Stünckel spricht Freddy Dutz (bis 2021 EMW-Pressereferentin und heutige Nachhaltigkeitsberaterin) über das Thema Nachhaltigkeit. Was sind Nachhaltigkeitsziele? Was hat Nachhaltigkeit mit Mission zu tun? Ist Nachhaltigkeit eine persönliche Mission? Freddy Dutz erzählt ganz persönlich, wie und warum Mission und Nachhaltigkeit für sie zusammenhängen.


Jochen Motte und die Menschenrechte

Begegnungen mit Menschen, deren Rechte eingeschränkt werden, deren Freiheit beschnitten ist und die Gewalt erlebt haben, lassen ihn nicht kalt: Dr. Jochen Motte berichtet in einem Gespräch mit Freddy Dutz vom Engagement für die Menschenrechte. „Zur ganzheitlichen Mission gehört nicht nur Evangelisation und Diakonie, sondern auch der Einsatz für Menschen, deren Gesellschaften und Regierungen sie ausschließen von Frieden und Gerechtigkeit“, sagt der Pfarrer. Als stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) weist er darauf hin, dass die Mitgliedskirchen und -organisationen aus Europa, Asien und Afrika gemeinsam beschlossen haben, dass die 30 Artikel der Menschenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) auch für Christ*innen verbindlich sind.


Susann Küster-Karugia und freiwilliges Engagement

Ziemlich blauäugig sei sie als frisch gebackene Abiturientin als freiwillige Mitarbeiterin in der Evang. -Luth. Kirche in Tansania aufgeschlagen, berichtet Susann Küster-Karugia und nimmt sich „Zeit für Mission“, um mit Freddy Dutz über ihr Engagement „damals“ und ihre heutige Tätigkeit als Koordinatorin der Freiwilligenarbeit des Leipziger Missionswerkes zu sprechen. Ihre Erfahrungen helfen ihr heute, jugendliche Einsatzkräfte aus Deutschland, Partnerkirchen und Einsatzstellen zu beraten. Mit der deutschen Bürokratie muss sie sich aber auch beschäftigen. Ziemlich intensiv, wie sie findet.


Corinna Waltz

„Kirche weltweit lebt von den Menschen, die sie gestalten. Ihr Engagement, ihre Herausforderungen, ihre Geschichten, das sind die Themen unserer Arbeit. Ob Text oder Bild, Print oder Online – multimediale Kommunikation bietet vielfältige Chance und Möglichkeiten, diese Geschichten zu erzählen und für die Themen der weltweiten Mission und Ökumene zu begeistern. Gemeinsam mit den EMW-Mitgliedern neue Formate auszuprobieren, Konzepte zu entwickeln und Kommunikation zu gestalten, das begeistert mich an meiner Arbeit.“

Chefredakteurin/Medien-Referentin

Tel.: +49 40 25456-153

E-Mail schreiben

Der EMW-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer informiert zu sein.